Impuls des Monats

01.12.2018

Geschenke...

von und an Mutter Erde
Tanzkreis mit Kerze und Blumen

Viele Menschen lassen sich im Dezember vom alljährlichen Geschenke-Marathon vereinnahmen, manche mit Freude, andere eher genervt. Wir möchten Sie zu ein paar nicht ganz alltäglichen Gedanken über das Schenken anregen:

Welche Geschenke hält Mutter Erde für mich bereit?

Nehmen Sie sich etwas Zeit für diese Überlegungen, vielleicht beim gemütlichen Frühstück oder bei einem Spaziergang durch den Park. Machen Sie sich gerne zur Erinnerung eine Liste mit den wichtigsten und schönsten Geschenken. Ein zweiter, genauso wichtiger Gedanke ist:

Welches Geschenk bin ich für Mutter Erde?

Vielleicht glauben Sie im ersten Moment, Sie wären kein wirkliches Geschenk, sondern eher eine Belastung für unsere Erde. Möglicherweise fallen Ihnen all die Dinge ein, die Sie der Umwelt zuliebe tun oder lassen sollten. Verlieren Sie aber bitte nicht den Mut und spüren Sie weiter nach: Was bedeutet meine ganz persönliche Anwesenheit auf dieser Erde für die Umwelt und für meine Mitwesen und Mitmenschen? Welche Wirkung hat zum Beispiel ein Lächeln oder ein schöner Gedanke auf meine Umgebung? Was verändert sich, wenn ich zum Beispiel in meinem Garten oder auf meinem Balkon eine Pflanze aufziehe, an der sich im Sommer die Insekten erfreuen. Überlegen Sie weiter, wie diese Insekten helfen, dass Blüten bestäubt werden und Früchte für Tiere und Menschen wachsen. Bedenken Sie: auch wir Menschen sind Teil der Natur. Kinder, die Sie in die Welt bringen und groß ziehen sind ein Geschenk an das Leben. Ein offenherziges Gespräch und aufmerksames Zuhören ist eine Bereicherung für das soziale Miteinander. Und wenn Sie so überlegen, fallen Ihnen ganz bestimmt noch ganz viele weitere Dinge ein, mit denen Sie unsere Mutter Erde bereits beschenkt haben und beschenken. Und vielleicht wachsen weitere Ideen, wie Sie unsere Mutter Erde noch beschenken möchten.

Und da Sie sich hier auf den Seiten der Holistischen Tanz- und Bewegungstherapie befinden, laden wir Sie ein, all die Geschenke, die Sie von Mutter Erde erhalten und an sie geben in einem Freudentanz zum Ausdruck zu bringen, entweder für sich alleine oder, noch besser, mit ein paar Gleichgesinnten.