Impuls des Monats

01.09.2019

Impuls aus der der Stille

Eine Anregung zu uns selbst zu kommen
Steinfigur im See

Oft überrollen uns die Nachrichten der letzten Wochen aus aller Welt und lassen uns kaum zur Ruhen kommen. Wir möchten Sie ermuntern, mithilfe von Tanz und Bewegung Kontakt mit Ihrem inneren Selbst aufzunehmen und daraus Kraft für die Anforderungen des Alltags zu schöpfen. Dazu benötigen Sie keine Musik und keinen bestimmten Raum. Sie können diesen Tanz beispielsweise zu Hause, in der Natur, im Wartezimmer oder während einer Zugfahrt durchführen.

Im Sitzen oder Stehen schließen Sie die Augen und nehmen Sie ein paar tiefe Atemzüge. Lassen Sie alle äußeren Eindrücke los und konzentrieren Sie sich ganz auf Ihren Körper, als ob Sie ihn von innen betrachten würden. Gleiten Sie durch Ihre Gliedmaßen, den Bauch, den Brustraum, den Hals, den Mundraum, das Gehirn und spüren Sie nach, ob sich irgendwo etwas regen möchte. Das kann eine ganz kleine, äußerlich kaum erkennbare Bewegung sein oder, wenn Sie zum Beispiel unbeobachtet sind, könnte auch eine größere Bewegung aufsteigen. Geben Sie ohne Scheu dem ersten Impuls nach und beobachten Sie, ob daraus weitere Bewegungen entstehen möchten. Je nach Situation, ob Sie ungestört sind oder unter anderen Menschen, kann daraus ein freier Tanz mit dem ganzen Körper entstehen oder ein innerer Phantasietanz, der nur in Ihrer Vorstellung stattfindet.

Genießen Sie einfach die Freiheit Ihrer Phantasie und Bewegungen. Wir wünschen Ihnen viel Freude daran und im Anschluss ein leichtes Herz.