Die eigene heilsame Bewegung finden

Junges Mädchen

Unser Körper sendet uns ständig Impulse, die uns darauf hinweisen, was in diesem Moment gut und heilsam für unser physisches und psychisches Wohlbefinden ist. Doch es ist im Alltag nicht immer leicht, diese Signale wahrzunehmen. Das Bewusstsein für unsere Körpersignale kann jedoch geschult werden. Die folgende Übung ist eine Möglichkeit, dies zu tun.

Bereiten Sie ein Musikstück vor, das Ihnen gut gefällt, doch beginnen Sie zunächst ohne Musik. Gehen Sie in einem Ihnen angenehmen Tempo durch den Raum, nehmen Sie die Gegenstände um sich wahr, dann lassen Sie diese langsam in den Hintergrund treten. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit nach und nach ganz auf Ihren Körper und spüren nach: “Wie geht es mir jetzt?” Spüren Sie tiefer in Ihren Körper und suchen Sie Ihre ureigenste Bewegung, Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie Ihre Bewegung ganz von alleine wachsen. Sie muss nicht kompliziert oder schwierig sein. Es kann eine ganz feine Bewegungen sein oder auch eine ganz große. Achten Sie ganz auf Ihren Körper. Laden Sie Ihr Körperwissen ein! Vertrauen Sie darauf, dass die Bewegung, die jetzt aus Ihnen heraus wächst, genau die Bewegung ist, die Ihr Körper jetzt braucht.

Nun tanzen Sie zu ihrer vorbereiteten Musik und nehmen Sie Ihre Bewegung mit in den Tanz. Wiederholen Sie sie und lassen Sie sich ganz in sie hinein fallen. Behutsam können Sie mit kleinen Varianten spielen. Vielleicht möchte die Bewegung sich verändern! Spüren Sie nach, wie sich die Bewegungen auf Ihren Körper auswirken. Welche Gedankenimpulse steigen auf?

Wenn die Musik verklingt und Sie noch weiter forschen möchten, tanzen Sie weiter und geben Sie Ihrer Bewegung einen Namen. Es kann ein Wort oder ein kurzer Satz sein, der Ihnen spontan einfällt. Es muss nicht unbedingt logisch klingen. Vertrauen Sie Ihrer Intuition. Tanzen Sie durch den Raum und lassen den Namen sprechend oder singend erklingen. Halten Sie ab und zu inne und spüren nach. Gehen Sie in Resonanz mit dem Klang Ihres Bewegungsnamens. Tanzen Sie weiter und beobachten, ob es noch immer dieselbe Bewegung ist oder ob sie sich verändert hat. Nehmen Sie es einfach nur wahr. Das Leben ist in einem ständigen Wandel und es ist in Ordnung, wenn sich auch Ihre Bewegung wandelt.