Den Körper entscheiden lassen

Enzian vor klarem Himmel

Kennen Sie diese Situation? Das Leben bietet Ihnen die Möglichkeit, einen neuen Weg einzuschlagen, zum Beispiel ein neuer Arbeitsplatz, ein Umzug in eine neue Stadt, eine neue Beziehung… Sie sind nicht sicher, ob das der richtige ‘Weg für Sie wäre und überlegen hin und her, wägen Vor- und Nachteile ab, können sich aber nicht entscheiden. Dann befragen Sie doch einfach ihren Körper.

Schrieben Sie jede Wahlmöglichkeit in Stichworten auf ein großes Blatt Papier, es können durchaus auch 3 oder 4 Möglichkeiten sein. Verteilen Sie die Blätter in verschiedenen Ecken des Raums auf dem Boden. Gehen Sie jetzt durch den Raum und fühlen Sie sich nacheinander in die verschiedenen Möglichkeiten ein. Stellen Sie sich die Situation vor und setzen Sie sie in Bewegung um, wobei Sie sich ganz von Ihrer Intuition leiten lassen dürfen. Tanzen Sie alle Möglichkeiten durch.

Nun machen Sie eine Pause, entspannen Sie sich zum Beispiel bei einer Tasse Tee oder bei einem neutralen Tanz und denken Sie ein paar Momente nicht mehr an die bevorstehende Entscheidung. Dann stellen Sie sich möglichst barfuß mit beiden Füßen auf eines der Blätter, spüren Sie tief in den Boden und achten Sie auf Ihre Körperempfindungen. Wie fühlt es sich auf diesem Blatt an? Unruhig, kribbelig, befremdlich oder vielleicht behütet, sicher, unternehmungslustig. Spüren Sie auch in gleicher Weise Ihren Empfindungen auf den anderen Blättern nach. Dann vergleichen Sie: gab es eine Wahlmöglichkeit, bei der Sie sich sicherer gefühlt haben, als bei den anderen. Spüren Sie noch einmal nach: Kann Ihnen dieses Körpergefühl bei Ihrer Entscheidung helfen?

Noch ein Tipp: Interessant kann es auch werden, wenn Sie die Blätter von einer anderen Person umgekehrt auf den Boden legen lassen, so dass Sie beim Nachspüren nicht wissen, um welche Wahlmöglichkeit es sich handelt.