Eine innere Bewegungsreise

Spirale des Lebens im Garten

Diese Übung basiert auf der Arbeit von Joanna Macy und kann eine Hilfe in Zeiten von Unsicherheit und Verwirrung sein.

Gehen Sie durch den Raum und spüren Sie in Ihren Körper. Bleiben Sie an keiner Stufe der Reise “hängen”, sondern gehen Sie einfach weiter und schauen Sie innerlich, was zum jeweiligen Thema auftaucht.

Die erste Station ist die Qualität von Dankbarkeit. Auch in schwieriger Zeit kann ich wahrnehmen: Wofür bin ich dankbar? Was freut mich noch am Leben? Es kann ganz etwas Einfaches sein wie der Geschmack eines guten Essens oder die Stimme eines lieben Menschen.

In der nächsten Phase geht es um “den Schmerz würdigen”. Spüren Sie nach: Was schmerzt mich gerade? Welche Sorgen, Trauer, Ängste bewegen mich? Dabei ist es wichtig, weder den Schmerz zu verdrängen noch in ihm zu versinken.

Nachdem Sie nun Schmerz und Freude betrachtet haben, geht es an der dritten Station darum, “mit neuen Augen zu sehen”: Was für neue Perspektiven und Erkenntnisse tauchen auf? Was sehe ich nun anders?

Dies führt ganz “logisch” zur vierten Phase: weitergehen. Welche neuen Schritte gehe ich? Welche neuen Handlungen und Veränderungen stehen an in meinem Leben?

Und das kann mich wieder zur Dankbarkeit bringen…

Näheres zur Spirale finden Sie in Joanna Macys Buch “Für das Leben. Ohne Warum.”